Über uns



Verlässliches Lalok!

Das Lalok bietet tägliche Öffnungszeiten und verschiedene regelmäßige Termine im Wochenverlauf. Gerade diese alltäglichen Angebote sind die Grundlage für die Entwicklung eines sozialen Netzwerkes zwischen den Familien im Viertel. Hierzu gehören die Kindergruppe, die Mädchengruppe, die Angebote für Jugendliche, die Nähkurse und das Internationale Frauencafé. Hervorzuheben ist auch die tägliche Hausaufgabenbetreuung sowie für Kinder die Möglichkeit, im Lalok im Rahmen der Tafel-Arbeit zu Mittag zu essen.

Anfahrt mit Bus und Bahn:

Bus 381: Haltestelle Grillostr./Münchener Str.

Bahn 301: Haltestelle Bismarckstr.

Bahn 302: Haltestelle Grillostr.

 

Anfahrt mit dem PKW:

B1 Abfahrt Gelsenkirchen - Richtung GE-City: Hattinger Straße, Ringstraße, links in die Florastraße, nach 100 m rechts in die Kurt-Schumacher-Straße, dann rechts in die Grillostraße bis zur Dresdener Straße.



Unser Menschenbild
Jeder Mensch ist gewollt. 
Jeder Mensch ist einzigartig und wertvoll. Wir betrachten den Menschen als komplexes Individuum mit zahlreichen Fähigkeiten, Eigenschaften und Eigenheiten. 
Das Lalok Libre pflegt eine Willkommenskultur, die keine leere Worthülse ist. Die Menschen, egal welchen Alters, welcher Herkunft, welchen Geschlechts oder welcher Biografie, sind Individuen, deren Würde immer im Fokus unseres Miteinanders steht. 
Die Arbeit mit Menschen ist keine einfache. Die Arbeit mit Menschen unterschiedlichster Herkunft, verschiedener Religionen und Kulturen gestaltet sich oft als schwierig. Trotzdem ist diese solidarische Arbeit für uns eine erfüllende.
Abschalten!
Integration durch freie Zeiten
Der Mensch lebt nicht von Brot allein. Und da in dieser Hinsicht das Ruhrgebiet eine Menge zu bieten hat, wollen wir dies den neu Zugezogenen nicht vorenthalten. Wir unternehmen regelmäßig verschiedenste Freizeitaktivitäten, die in erster Linie Spaß machen sollen. Ob schwimmen, einen Tag ans Meer fahren, Mitmachausstellungen besuchen oder ins Theater gehen. Wir erkennen in der Lust und dem Wunsch nach „Futter für den Kopf und für das Herz“ das Grundbedürfnis aller Menschen an, sich zu amüsieren, Neues kennenzulernen, sich zu bilden, sich fallen zu lassen und alle Sorgen einfach einmal vergessen zu können.
Integration von Anfang an
Viele der Familien, die zu uns kommen, sind junge Familien mit kleinen Kindern und Säuglingen. Wir unterstützen die Integration der Kinder durch unsere „Mini-Gruppe“, halten den Müttern den Rücken frei, und ermöglichen ihnen, am Deutschunterricht teilzunehmen. Darüber hinaus bieten wir den Familien eine umfassende Beratung zu allen Belangen rund um Kind und Familie an.
Integration durch
geschlechtsspezifische Angebote
Einmal wöchentlich treffen sich Frauen unterschiedlichster Nationalitäten, sozialer Herkünfte und Alters zum Internationalen Frauencafé im Lalok Libre. Hier können sich die Frauen einmal ausschließlich auf sich selbst konzentrieren. Während die Kinder betreut werden, haben ebenso weltumspannende wie auch hochpersönliche Themen Platz am Tisch. 
Für viele Frauen sind diese Stunden in der Woche die einzige Zeit, in der sie nicht anderweitig gefordert sind, sondern einzig ihre Anwesenheit schon ausreicht. Neben dem gemütlichen Beisammensein laden wir auch in regelmäßigen Abständen externe Referentinnen zu verschiedenen Themen wie Frauenhygiene, Kindergesundheit und auch zum deutschen Bildungssystem ein. 
Für unsere heranwachsenden Jugendlichen finden regelmäßig geschlechtsspezifische Angebote, die sie unter ihresgleichen wahrnehmen können, statt.
Integration durch Sprache
Sprache ist der Schlüssel zur Welt. Deshalb bieten wir für Menschen mit Zuwanderungsgeschichte in Kooperation mit der AWO Deutschkurse an. Wir kompensieren die unterschiedlichen Leistungsstände der Schülerinnen und Schüler durch erfahrenes Lehrpersonal, die meist langjährige Übung in diesem Bereich haben. Als neues Angebot besteht eine intensive Form der Lernförderung für Schülerinnen und Schüler im Alter von 6 – 17 Jahren. Diese beinhaltet neben dem Erlernen der deutschen Sprache auch eine Förderung in Mathematik und weiteren Fächern.
Folgende Kurse finden in unseren Räumen statt:
- Deutsch für Frauen (mit Kinderbetreuung)
- Intensivkurs Deutsch für Kinder und Jugendliche
Nähere Informationen unter www.lalok-libre.de

 

Integration durch Kenntnis
Fremdes Land, fremde Sitten. Beherzigt man diese simple Weisheit, ist sie ein guter Ratgeber zum Verständnis der Ausgangslage der neu zugewanderten Menschen. Die Mehrheitsgesellschaft kennt die formellen und informellen Sitten und Gepflogenheiten. Für die neuen Mitbürger sind das unbekannte Welten. Um am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu können, müssen sie lernen, diese zu entschlüsseln. 
Mit monatlichen Informationsveranstaltungen wollen wir neue Mitbürgerinnen und Mitbürger erreichen, um über Rechte und Pflichten in der deutschen Gesellschaft zu informieren. Hier werden die Menschen über die Sitten und Gepflogenheiten, über Rechtsnormen und soziale Normen aufgeklärt. Mit speziellen Themen wie Mietrecht, Schulsystem, Gesundheitssystem und einzelnen kleinen aber wichtigen Themen wie Müllvermeidung, Einhaltung der Ruhezeiten usw. wollen wir gewährleisten, dass sich die Neuzuwanderer gut in die hiesigen Strukturen einfügen. Somit wollen wir im Stadtteil und in den Wohnquartieren Konfrontationen vermeiden und ein friedliches Miteinander fördern.

 

Integration durch Kultur
Besonderen Wert legen wir in unserer Arbeit auf eine Vielfalt von Kulturangeboten. Gerade Kinder und Jugendliche, häufig aus prekären Verhältnissen, sind im alltäglichen Leben belastet. Die neue Sprache, die fremde Umgebung, die Schulanforderungen und die wirtschaftlichen Probleme zu Hause fordern diese jungen Menschen. Raum und Zeit für eine gesunde Auseinandersetzung mit sich und den eigenen Wünschen und Bedürfnissen steht meistens hinten an. 
Mit Theater-, Musik- und Tanzgruppen und -projekten wollen wir erreichen, dass Kinder und Jugendliche in eine bunte und spannende Welt eintauchen können. So soll Raum für die Entfaltung der eigenen Persönlichkeit geschaffen werden.
So finden in fast allen Ferien auch kulturelle Freizeitangebote vor Ort und  außerhäuslich statt.

 

Integration durch die Natur
Die hiesigen Quartiere bieten ihren Bewohnern meist weder Balkon noch Garten. Viele der jungen Mütter haben Sorge, sich mit ihren Kindern auf den öffentlichen Spielplätzen aufzuhalten.
Das Projekt „Ab in den Garten“ des Lalok Libre im Rahmen des Stadteilprogramms Schalke ermöglicht in erster Linie den Kindern und Jugendlichen den ungestörten Aufenthalt unter freiem Himmel. In geschütztem Raum können sich die Kinder, Jugendlichen, und am Wochenende auch die Familien im Garten entspannen und sich an den vielen Naturprojekten beteiligen. 
In diesem naturnahen Ort ermöglichen wir den Neuzuwanderern, neue Kontakte zu knüpfen. Durch das gemeinsame naturverbundene Erlebnis der Saat, der Pflege und der Ernte sowie durch kleinerer Kunst- und Gestaltungsprojekte entwickelt sich ein Gemeinschaftsgefühl unter den Gartennutzern. Gemeinsam schaffen, gemeinsam freie Zeit verbringen, gemeinsam abschalten. Eine Qualitätszeit, die die neuen Familien häufig auf ihrem Weg zu uns verloren haben und genießen. 

 

Integration durch Arbeit
Arbeit ist nicht nur Broterwerb allein. Viele Menschen definieren sich über ihre Arbeit. Die Möglichkeit, sich und die Familie wirtschaftlich zu tragen, ist gerade für die zugewanderten Familienväter eine Frage der Ehre. 
Dass diesen Menschen der Zugang zum regulären Arbeitsmarkt so gut wie verwehrt ist, muss nicht erst thematisiert werden. Dennoch finden sich Möglichkeiten, außerhalb der Transfersysteme beruflich Fuß zu fassen. Ob durch die Selbstständigkeit, über Honorarverträge oder durch einen festen Arbeitsvertrag, mag er auch zeitlich begrenzt sein, können diese Familien es schaffen, sich hier in Deutschland autark zu finanzieren. 
Wir unterstützen sämtliche Bemühungen der Erwachsenen und informieren mit Fachreferenten und Experten über die gesetzlichen Rahmenbedingungen, über das Steuersystem, über Versicherungspflichten, führen Bewerbungstrainings und PC-Kurse durch, vermitteln durch Kooperationen mit Wirtschaftsakteuren Praktika und sind bemüht, auch für die jungen Männer und Frauen Ausbildungsplätze zu generieren.

 


Infos zum Download

Flyer Lalok

Download
flyer_lalok_2015_screen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.3 MB

Flyer Lalok 2014

Download
flyer_2014.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.7 MB

Jahresbericht 2013

Download
jahresbericht_2013_screen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 9.2 MB

Flamenco y Gitanos

Download
flamenco_y_gitanos.pdf
Adobe Acrobat Dokument 6.0 MB


Wo die Welt kein...

PDF folgt nach Umstellung auf de-Domain

Meilensteine

Download
meilensteine_screen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.1 MB

Circle of Life

Download
circle_of_life_programmheft.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.6 MB

Logo Lalok als PDF

Download
lalok_logo_cmyk.pdf
Adobe Acrobat Dokument 20.9 KB